TH K 00 (Wasser auf Straße)

Durch die anhaltenden und teils starken Regenschauer stand eine Hauseinfahrt unter Wasser. Mit fortlaufender Zeit drohte das Regenwasser in die dort befindliche Garage zu laufen. Bevor dies jedoch eintraf, beseitigten wir die Gefahr mittels Tauchpumpen. Nach kurzer Zeit konnte die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben werden.

TH 00 (Verkehrsunfall ohne Verletzte)

Am Abend wurden wir zu einem Verkehrsunfall ohne verletzte Personen alarmiert. Laut erster Meldung lag ein Rettungswagen im Straßengraben und drohte auf die Seite zu kippen. An der Einsatzstelle angekommen erkundeten wir die Lage und entschieden uns das Fahrzeug mit Rundschlingen gegen weiteres Abrutschen oder Umstürzen zu sichern. Nachdem der Abschleppdienst eintraf, übergaben wir die Einsatzstelle dem organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes und rückten wieder einsatzbereit ein.

FEU BMA (ausgelöste Brandmeldeanlage)

Unsere Nacht hatte früh ein Ende als die Melder uns aus dem Schlaf rissen. Grund dafür war ein Defekt der Brandmeldeanlage eines Gebäudes. Nach der Überprüfung des kompletten Objektes setzten wir die Anlage zurück und übergaben die Einsatzstelle der Polizei.

TH K 00 (Wasser im Keller)

Der Sonntagmorgen wurde je durch das Ertönen unserer Melder beendet. Durch einen Wasserrohrbruch im Heizungskeller, lief dieser auf knapp einen Meter Höhe voll. Mit Hilfe unserer Tauchpumpen wurde das Wasser aus dem Keller gepumpt. Nach etwa 45 Minuten war der Einsatz beendet und wir konnten wieder einrücken, um mit unseren Familien zu Frühstücken.

FEU 00 (brennt Unrat)

Dieser Einsatz führte uns in das Einsatzgebiet unserer Kameraden der FF Tangstedt. Ein größerer Unratbrand drohte auf die angrenzenden Bäume überzugreifen. Die ersteintreffenden Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Tangstedt hatten das Feuer schnell unter Kontrolle, sodass wir in Bereitstellung blieben. Nach kurzer Zeit konnten wir wieder einsatzbereit einrücken.

TH K DRZF (Ast droht zu fallen)

Ein circa 20cm dicker Ast drohte auf die darunter liegende Straße zu fallen. Wir entfernten diese Gefahr mittels Teleskop-Säge und nach knapp 20 Minuten Einsatzdauer rückten wir wieder einsatzbereit ein.

FEU BMA (ausgelöste Brandmeldeanlage)

Die Brandmeldeanlage eines ortsansässigen Betriebes wurde durch eine größere Staubentwicklung ausgelöst. Wir kontrollierten das Objekt und stellten die Anlage wieder zurück.

TH 00 R0 (Verkehrsunfall 2 Verletzte klemmen)

Hier die Pressemitteilung der Gemeindefeuerwehr Tangstedt:

++++Pressemitteilung++++

Erstmeldung

Einsatzstelle: 22889 Tangstedt OT Wilstedt, Harksheider Straße/Einmündung Heidestraße Datum: 23.04.2021

Zeit: 18:33

Lage: Verkehrsunfall klemmt/Y 4 Personen Auto frontal gegen BaumFolgen: 2 leicht verletzte Personen/ 1 verstorbene Person; 2 beteiligte PKW nicht mehr fahrbereit

Heute, am 23.4.2021 ereignete sich in den frühen Abendstunden ein Verkehrsunfall auf der Harksheider Straße im Ortsteil Wilstedt im Bereich der Einmündung Heidestraße. Auf Grund des Meldebildes löste die Integrierte Regionalleitstelle Süd in Bad Oldesloe Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Wilstedt und Freiwillige Feuerwehr Tangstedt aus, zeitgleich wurde der Rettungsdienst mit 4 Rettungswagen, sowie 2 Notärzten alarmiert, sowie der Organisationsleiter Rettungsdienst und der Leitende Notarzt Kreis Stormarn. Nach einer ersten Lageerkundung durch die Feuerwehr wurde in Absprache mit dem Rettungsdienst eine Person sofort aus dem verunfallten Fahrzeug gerettet und mit der Reanimation begonnen. 2 Personen aus dem 2. beteiligten Fahrzeug konnten sich aus eigener Kraft befreien und wurden leicht verletzt durch den Rettungsdienst versorgt. Trotz aller eingeleiteten Rettungsmaßnahmen konnte eine beteiligte Person nicht gerettet werden, sie verstarb noch an der Unfallstelle. Während des Einsatzes kam es zur Vollsperrung der Harksheider Straße. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallaufnahme dauern an. Die Feuerwehren haben die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und sind wieder eingerückt in die Gerätehäuser. Zur Unfallursache und Schadenhöhe kann seitens der Feuerwehr keine Auskunft gegeben werden. Unser ausdrücklicher Dank geht an die couragierten Ersthelfer, die wichtige erste Schritte unternommen haben. Den Angehörigen sprechen wir im Namen der Gemeindefeuerwehr Tangstedt unser Beileid aus.

Eingesetzte EinheitenFF Wilstedt, FF Tangstedt, Rettungsdienst Kayhude, Henstedt-Ulzburg, Norderstedt und Bargteheide, Polizei

Personalstärke: 40 Ehrenamtliche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Wilstedt und Tangstedt, 10 Rettungsdienst, 2 Notärzte+ Leitender Notarzt und Orgleiter Rettungsdienst, 8 Polizei

TH K DRZF (Baum droht zu fallen)

Laut Alarmierung drohte ein Baum umzustürzen. An der Einsatzstelle eingetroffen, sahen wir keinen Grund zu handeln, da keine Gefahr von dem Baum ausging. Auf der Rückfahrt zur Wache konnten noch kleinere Gefahrenstellen auf dem Glashütter Weg beseitigt werden.

TH K AUST (Verkehrsunfall mit Rettungsdienst)

Ein Pkw kam von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben.
An der Einsatzstelle eingetroffen, befand sich eine Person im Fahrzeug, die bereits von Ersthelfern betreut wurde.
Wir befreiten die Person aus dieser misslichen Lage und übergaben sie dem Rettungsdienst.
Simultan wurde der Brandschutz sichergestellt und das Fahrzeug auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert.
Nach dem Abklemmen der Batterie war unsere Arbeit vor Ort getan und wir übergaben die Einsatzstelle der Polizei.